Pflege

Körperliche Pflege ist für unsere Krippenkinder ein wichtiger Tagesordnungspunkt. Sensibles, einfühlsames Verhalten der Pädagoginnen ist dabei selbstverständlich. Pflege der Kinder bedeutet Beziehungspflege. Stimmungen, physische und psychische Bedürfnisse der Kinder werden wahrgenommen, die Pädagoginnen bemühen sich darauf einzugehen.

Der enge Kontakt zu den Pädagoginnen in der Krippe beim Wickeln, An- und Ausziehen sowie beim Toilettengang wird mit der nötigen Diskretion behandelt. Intimsphäre wird in einer ruhigen, angenehmen Atmosphäre gewahrt.

Wenn die Pädagoginnen feststellen, dass das Kind bereit ist, mit dem „Sauber werden“ zu beginnen, wird in enger Absprache mit den Eltern dieses Thema sensibel begleitet.